Anfragen bitte ausschließlich per Mail an info@55parts.de - Danke!

0

Ihr Warenkorb ist leer

55Parts

55Parts Special: Trackday Bilster Berg Samstag, 27. August 2022 Fortgeschrittene 12-12:55 Uhr

WICHTIG - Bitte die ganze Seite beachten!

Mit dem Kauf dieses Produkts bucht ihr euch in die Fortgeschrittenengruppe ein, welche von 12-12:55 Uhr fährt!

Ihr könnt bis zu drei Stints gleichzeitig buchen, hierfür bitte einfach die Produkte für die gewünschten Zeiten gleichzeitig in den Warenkorb legen. Beim Checkout erhaltet ihr folgende Rabatte:

- Buchung von zwei Stints 427,48€ statt 449,98€

- Buchung von drei Stints 641,22€ statt 674,97€

Hinweis: Bitte teilt uns im Freitext der Bestellung euren genauen Fahrzeugtyp (Hersteller, Modell, Motorisierung) mit. 

Die Startunterlagen erhaltet ihr spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Weitere Informationen zu Beschränkungen und Eckdaten des Trackdays findet ihr unten!

 

* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., ggf. zzgl. Versandkosten


Trackday am Bilster Berg

In den vergangenen 5 Jahren hatten wir als Teilnehmer verschiedenster Trackdays extrem viel Spaß und haben jeden Tag auf der Rennstrecke genossen. Viele Ideen zu unseren Artikeln sind bei den Fahrten am Limit auf der Rennstrecke entstanden, viele Artikel wurden in verschiedenen Fahrzeugen unter den extremsten Bedingungen getestet.

Schon lange überlegen wir, mit welchem Format wir ein Treffen mit Euch mit dem, was wir alle so lieben, nämlich dem Autofahren, verbinden können. Wir wollten nicht der xte Veranstalter eines "Cars & Coffee" Treffens sein, bei dem die Fahrzeuge nur stehen und gar nicht für das benutzt werden, für was sie gedacht sind. 

Da der Bilster Berg eine unserer Lieblingsstrecken ist (viele nennen ihn auch "die kleine Nordschleife") und sich dieser in den letzten Jahren nicht zuletzt wegen der Nähe quasi als unsere "Teststrecke" herauskristallisiert hat, kam im Laufe des Jahres 2021 dann die Idee einen eigenen 55Parts Trackday zu veranstalten.

Nachdem die Entscheidung fest stand, war für uns klar, dass wir versuchen möchten alle Rahmenbedingungen des Trackdays "neu" zu denken- wir wollten nicht einfach Konzepte übernehmen, sondern die eigenen Erfahrungen als Teilnehmer mit in die Planung unseres Trackdays einfließen lassen. Natürlich liegt es in der Natur der Sache, dass wir nicht alles anders machen können, wir sind uns aber sicher, dass wir einige Ideen haben, die euch den Tag als Teilnehmer bei uns versüßen werden!

Das Format Trackday bietet aus unserer Sicht den perfekten Rahmen für jeden Petrol Head einen perfekten Tag zu verbringen, bei welchem der fahrerische Aspekt neben einem coolen Austausch unter Gleichgesinnten nicht zu kurz kommt.


WIE LÄUFT DER TAG AB?

Dank unserem Partner Tom Schütze (checkt Youtube und Instagram) konnten wir zur Einteilung des Tages eine Umfrage starten, mithilfe welcher wir eure Gedanken zum konkreten Format des Trackdays einfangen und berücksichtigen konnten. Grundsätzlich unterteilen sich Trackdays eigentlich immer grob in 2 Kategorien:

Open Pitlane

Das Format Open Pitlane bietet gegen eine vergleichsweise teure Teilnahmegebühr eine komplett freie, eigene Zeiteinteilung für die Fahrten auf der Strecke. Die Strecke ist also 8 Stunden offen und kann nach Lust und Laune mit maximal 30 Autos am Stück befahren werden. 

Zeiteinteilung in Stints

Stints meint hier eine Aufteilung aller gemeldeten Teilnehmer in Gruppen und den jeweiligen Gruppen werden Zeitslots für die Fahrten auf der Strecke zugeteilt. Nach unseren Recherchen variieren die Zeiten der bisherigen Anbieter zwischen 20 und 30 Minuten je Stint.

Da wir bereits Teilnehmer an beiden Formaten sein durften, haben wir uns für den 55Parts Trackday für ein Format entschieden, welches unserer Ansicht nach das Beste aus beiden Welten darstellt. Das Open Pitlane Format ist aus Sicht der Fahrtzeit sicherlich das beste Format. Das Problem jedoch ist, dass die Preise meist mit niedrigen vierstelligen Summen beginnen, was insbesondere für Anfänger aber auch für viele Fortgeschrittene einfach nicht im Verhältnis steht: Weder der Kopf noch das Material ist meist in der Lage mehrere Stunden durchgehend zu fahren.

Für einen abwechslungsreichen Tag, der sich nicht ausschließlich aufs Fahren konzentriert, punktet wiederum das Konzept der Zeiteinteilung in Stints. Man hat genügend Pausen zwischen den Stints, belastet das Material und den Kopf nicht bis zur Grenze und die Teilnahmegebühr bleibt erschwinglich. Uns waren jedoch die kurzen Stints von 20-30 Minuten einfach ein Dorn im Auge

Auch Anfänger treten häufig z.B. mit Reifen an, welche ein Warmfahren unabdingbar machen. Ebenfalls muss der Rest der Technik Warmgefahren werden und die ersten Runden nach einiger Zeit Pause benötigen immer wieder eine Eingewöhnung- so verbleiben meist nach dem Warmfahren von Material und Mensch nur noch wenige Minuten/Runden bis die kurze Zeit der Stints abgelaufen ist. Mit unserem Trackday bieten wir quasi eine Mischung aus beiden Konzepten an.

Mit einer Fahrzeit von 55 Minuten pro Stint umgehen wir die beschriebenen Probleme der kurzen Stints, die Kosten von 224,99€ (bei Buchung von einem Stint) sind noch immer erschwinglich. Zusätzlich reizen wir die maximalen 30 Autos je Stint im Gegensatz zu vielen Anbietern nicht vollständig aus, sondern begrenzen die Anzahl auf 25 Fahrzeuge je Stint

Der Samstag startet um 09.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr. Durch die Mittagspause von 13-15.00 Uhr stehen 7 Zeitslots zur Verfügung, welche wir in 4 Stints für Anfänger und 3 Stints für Fortgeschrittene unterteilt haben. Ihr könnt euch in die verschiedenen Zeitslots über eine Bestellung des jeweiligen Produkts einbuchen.

Beim Checkout erhaltet ihr automatisch Rabatt, wenn ihr mehrere Stints bucht!


Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0,00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods